Bau- und Raumakustik

Das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Menschen stehen in einem engen Zusammenhang mit seiner Umgebung. Grundvoraussetzung für ein entspanntes Wohnen und Leben bzw. konzentriertes Arbeiten sind neben der Architektur vor allem bauphysikalische Faktoren, wie z. B. die Bau- und Raumakustik.

Die Attraktivität des Wohnens in der Stadt bei gleichzeitig hoher Erwartung an akustischen Komfort verlangt anspruchsvolle bauakustische Lösungen bei Miet- und Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern.

An Veranstaltungs- und Tagungsräume, Unterrichtsräume, Gruppenräume in Kindergärten, Besprechungsräume und Mehrpersonenbüros werden spezielle raumakustische Anforderungen gestellt.

Unsere Leistungen in diesem Bereich sind:

  • Festlegung der schalltechnischen Anforderungen, z. B. durch Aufstellen und Prüfen von Schallschutznachweisen für Neu-, Um- und Ausbauten auf der Grundlage von  unterschiedlichen Anforderungen des Mindest- oder erhöhten Schallschutzes,
  • Entwerfen, Vergleichen und Bewerten akustischer Maßnahmenkonzepte unter akustischen, wirtschaftlichen und ästhetischen Gesichtspunkten. Unsere Beratung erfolgt hierbei generell herstellerunabhängig,
  • Durchführung bau- und raumakustischer Messungen nach genormten Verfahren und den hohen Qualitätsstandards eines akkreditierten Prüflabors für Immissionsschutz,
  • Vorschläge von Maßnahmen zur Geräuschminderung auf Grundlage von durchgeführten Messungen oder getroffenen Annahmen. Dieses betrifft im Wohn- und Nichtwohnungsbau die Tritt- und Luftschallübertragung sowie die gebäudetechnischen Anlagen und baulich mit dem Gebäude verbundenen Betriebe,
  • Simulation raumakustischer Fragestellungen mithilfe geprüfter Programme namhafter Hersteller,
  • Mitwirkung bei der Ausführungsplanung, Ausschreibung und baubegleitenden Überwachung sowie der Qualitätssicherung bau- und raumakustischer Komponenten.
Bau-und Raumakustik

Schallschutz im Hochbau

Luftschalldämmung, Trittschalldämmung, gebäudetechnische Anlagen und baulich mit dem Gebäude verbundene Betriebe

Die Bauakustik befasst sich mit dem Schallschutz und der Schallübertragung von und durch die Bauteile in Gebäuden. Aufgabe der Bauakustik ist vor allem die Gewährleistung einer angemessenen und erwarteten Schalldämmung durch z. B. eine geeignete Luftschalldämmung von Trennwänden und Decken, Trittschallschutz von Decken, Schutz vor Geräuscheinwirkungen durch Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung , Schallschutz gegenüber baulich mit dem Gebäude verbundene Betriebe, z. B. Verkaufsstätten, Gasträume, Küchenräume und Schallschutz gegenüber Außenlärm.

Die Mindest- bzw. erhöhten Anforderungen an den Schallschutz sind für bestimmte Objekte, insbesondere Wohnbauten, bauaufsichtlich bzw. durch die Rechtsprechung vorgegeben. Ergänzend ist es möglich, gegenüber den öffentlich-rechtlichen Anforderungenein ein höheres Schallschutzniveau in Form privatrechtlicher Vereinbarungen zu treffen.

Mangelhafter Schallschutz ist noch heute einer der häufigsten Baumängel. Aus diesem Grund sollte frühzeitig ein Fachplaner in alle Phasen des Bauprozesses eingebunden werden. Unsere Leistungen in der Bauakustik umfassen:

  • Anfertigung von Schallschutznachweisen für Bauanträge und Genehmigungsverfahren, z. B. gemäß der Norm DIN 4109, dem Beiblatt 2 zu DIN 4109 oder der Richtlinie VDI 4100 oder den Empfehlungen 103 der Deutschen Gesellschaft für Akustik,
  • Messtechnische Überprüfung und Bewertung der Luft- und Trittschalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen nach den Normen DIN EN ISO 16283, EN ISO 717 und der Norm DIN EN ISO 10052, z. B. bei Sanierungen und Nutzungsänderungen von Bestandsgebäuden,
  • Messungen von Installationsgeräuschen oder von sonstigen gebäudetechnischen Anlagen, z. B. (Ab-)Wasserinstallation, raumlufttechnische Anlagen, Garagenanlagen, Rollläden, Förderanlagen (Aufzüge),
  • zerstörungsfreie Lokalisation von Schallbrücken und Schallübertragungen in ausgeführten Bauwerken,
  • Schwingungsmessungen und Bestimmung der Resonanzen bei Maschinenfundamenten zur Körperschallentkopplung von Maschinen, wie z. B. von Wärmepumpen, Blockheizkraftwerken (BHKW), Komponenten der Lüftungs- und Klimatechnik,
  • Gutachten für Industrie, Generalunternehmer, Bauträger, öffentliche Auftraggeber, Architekten, private Investoren, Gerichte, Behörden und Privatpersonen.
Akustische Gestaltung

Raumakustik

Die Raumakustik nimmt bei Konzertsälen, Opernhäusern und Theatern einen besonderen Stellenwert ein. Aber auch bei Büroräumen, wie z. B. Großraumbüros, Mehrpersonenbüros und Callcentern, sollte sie nicht vernachlässigt werden. Die Raumakustik beschäftigt sich hauptsächlich mit der Hörsamkeit von Räumen, d. h. mit der Frage nach der Eignung und individuellen Gestaltung eines Raumes für z. B. Sprache oder musikalische Darbietungen.

Unsere Leistungen in der Raumakustik umfassen:

  • Konstruktive Gestaltung und Beratung zu den (schallabsorbierenden) Materialien der Raumumfassungsflächen von Büro- und Verwaltungsgebäuden, Gaststätten, Praxen, Klassenräumen, Kindertagesstätten, Konferenzsälen, Kirchen, Kinos und Theatern z. B. gemäß der Norm DIN 18041 und der Richtlinie VDI 2569
  • Messung und Beurteilung der Nachhallzeit von Räumen gemäß den Normen DIN EN ISO 3382 und weiterer raumakustischer Parameter (beispielsweise Deutlichkeit, Klarheitsmaß, Sprachverständlichkeit und RASTI nach der Norm DIN EN 60268-16)
  • Messung der Wirkung von Schallschirmen (z. B. Büro-Stellwänden) gemäß der Norm DIN EN ISO 11821
  • Messung und Bewertung der Schallabsorptionsfähigkeit von akustisch wirksamen Flächen nach Renovierungsanstrichen
  • Sachverständige Gutachten für Industrie, Generalunternehmer, Bauträger, öffentliche Auftraggeber, Architekten, private Investoren, Gerichte, Behörden und Privatpersonen
Klassenraumakustik

Akustische Gestaltung von Büroräumen

Die Raumakustik in Büro- und Besprechungsräumen befasst sich mit der Ausbreitung und den Reflexionen von Schall, z. B. aus Telefonaten, Gesprächen von Mitarbeitern oder technischen Geräuschen und den damit verbundenen, häufig als störend wahrgenommenen Auswirkungen in diesen Räumen.

Obwohl aus bauordnungsrechtlicher Sicht keine Anforderungen an diese Räume bestehen, beispielsweise zum Bauantrag eine raumakustische Planung vorlegen zu müssen, führt die mangelnde Betrachtung raum- und bauakustischer Fragestellungen während der Planung und Ausführung vielfach nach der Fertigstellung zu Klagen der Mitarbeiter bis hin zu zivilrechtlichen Auseinandersetzungen.

Eine wesentliche Aufgabe der raumakustischen Planung ist es, akustisch relevante Parameter zu bestimmen, akustische Zielkonflikte zu beachten und hieraus folgend die Gestaltung der Räume so zu beeinflussen, dass die akustischen Eigenschaften des Raumes möglichst gut zu seinem Bestimmungszweck passen.

Um Büroräume schalltechnisch bestmöglich auszustatten, gibt es heutzutage eine Vielzahl von Möglichkeiten. Angefangen von Akustikdecken über schalldämmende und/oder –dämpfende Raumbegrenzungsflächen (z. B. Innenwände, Türen, Bodenbeläge) bis hin zu schallabsorbierenden Möbeln oder Kunstgegenständen bietet sich dem Planer ein breites Spektrum akustisch wirksamer und innenarchitektonisch attraktiver Möglichkeiten.

Wir stehen Ihnen in diesen Fragen kompetent und produktunabhängig zur Seite.

Schallschutz im Hochbau

Klassenraumakustik

Schallschutz und Raumakustik in Unterrichtsräumen

Die Akustik von Unterrichtsräumen und Gruppenräumen in Kindertagesstätten wurde in den letzten Jahren in Fachkreisen und in der Presse ausführlich thematisiert und diskutiert. Die Ergebnisse dieser Diskussionen wurden durch die Revision der Norm DIN 18041 „Hörsamkeit und Sprachverständlichkeit in kleinen und mittelgroßen Räumen“ im Jahr 2004 mit einer speziellen Definition akustischer Parameter in Unterrichtsräumen und vergleichbaren Räumen als Stand der Technik neu definiert. Nach aktuellen Schätzungen ist davon auszugehen, dass ungefähr 80 % der Unterrichtsräume in Deutschland nicht den Empfehlungen der Norm DIN 18041 entsprechen.

Da die für Sanierungen zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel, in Anbetracht des über Jahre entstandenen Sanierungsstaus an deutschen Schulen, knapp bemessen sind, ist auf die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit der Maßnahmen zu achten. Insbesondere im Rahmen raumakustischer Sanierungen in Unterrichtsräumen können durch bedarfsgerechte Planungen optimale akustische Konditionen bei gleichzeitig geringen Kosten erreicht werden.

Wir stehen Ihnen in diesen Fragen kompetent und produktunabhängig zur Seite.

Raumakustik